Wohlfühlwohnen {Verlosung}

Schön das ihr so fleissig an der Verlosung für das neue Buch ‘Wohlfühlwohnen – Kreativprojekte für ein gemütliches Zuhause‘ mitgemacht habt. Das Buch scheint auf Anklang zu stossen. Leider kann natürlich nur Eine gewinnen. Für die Verlosung habe ich alle Namen auf kleine Kärtchen geschrieben und sie in einem Topf gemischt. Es soll ja schliesslich fair zugehen. :-)Verlosung_manumanie_1Trommelwirbel….und gewonnen hat…

Verlosung_manumanie_2Sandra!

Herzlichen Glückwunsch liebe Sandra! Schon bald darfst du dich über ein Exemplar von ‘Wohlfühlwohnen’ in deinem Briefkasten freuen. Ich werde dich gleich noch persönlich anschreiben.

Verlosung_manumanie_3Vielen Dank an Alle die mitgemacht haben. Vielleicht kann ich euch schon bald das nächste Give-Away anbieten. ;-)

Wohlfühlwohnen – ein Buch mit vielen DIY-Ideen für ein gemütliches Zuhause & {Give-Away}

Wohlfuehlwohnen_manumanie_1.1Vor einigen Wochen hat mich der Verlag Edition Michael Fischer angeschrieben und gefragt, ob ich nicht Lust hätte ihr neu veröffentlichtes Buch ‘Wohlfühlwohnen: Kreativprojekte für ein gemütliches Zuhause’ zu testen und darüber einen kurzen Beitrag zu schreiben. Natürlich hatte ich Lust! Ich fand das alles ganz schön aufregend. Und schwupps hatte ich mein eigenes kostenloses Rezensionsexemplar in meinem Briefkasten. Ich war schon ganz gespannt, was sich die Autorin, Joanna Gosling, alles ausgedacht hat.

Wohlfuehlwohnen_manumanie_2

Als ich zuerst das altbewährte Google-Orakel nach Joanna Gosling befragte, war ich mir nicht ganz sicher, ob ich denn die richtige Person gefunden hatte. Moderatorin der BBC News?  Das klingt nicht gerade sehr kreativ. Aber mit ihrem zweiten Buch ‘Wohlfühlwohnen’ zeigt Joanna Gosling eine andere Seite von sich. Sie liebt es wohl ihr Zuhause so zu gestalten, dass es gemütlich und einladend wirkt. Möchten wir doch alle in unserem Zuhause ein bisschen der Welt draussen entfliehen und uns einfach rundum wohlfühlen und abschalten können. Und das können wir mit einer individuellen Gestaltung und Dekoration am Besten. Mit ihren Anleitungen zum Basteln, Werken, Backen und Kochen gibt sie uns diesen Gedanken mit nach Hause.Wohlfuehlwohnen_manumanie_3

Der Einband des Buches finde ich schon mal ganz klasse. Mir gefallen die Farben sehr, das Cover sieht sehr ansprechend aus und ich mag es, wenn man mit der Hand darüber streicht und die Buchstaben leicht abstehen. Ich weiss nicht genau, wie man dieser Art des Drucks sagt, aber ihr wisst bestimmt was ich meine. :-) Ich liebe einfach schöne Bücher und könnte stundenlang darin herumblättern und schmöckern. Es ins Regal stellen und später wieder hervorholen um nochmals darin zu schmöckern und wieder neue Sachen zu entdecken. *eeeks*Wohlfuehlwohnen_manumanie_6

Auch das Innenleben des Kreativbuches ist wirklich hübsch gestaltet. Ich mag das dicke, matte Papier. Ich mag das Inhaltsverzeichnis und die Aufmachung der Bilder. Alles sehr stylish und zeitgemäss gestaltet. Die Anleitungen sind wirklich einfach erklärt und gespickt mit zusätzlichen interessanten Infos und Tipps. Was ich allerdings etwas schade finde, und das ist wirklich das einzige Manko, ist, dass es leider nicht zu jeder Anleitung ein Bild gibt. Ich orientiere mich sehr stark an Bildern. Ich möchte einfach zu gerne sehen, wie das Endprodukt in etwas aussehen sollte.

Wohlfuehlwohnen_manumanie_5Meine Mutter hat noch einen ganz wichtigen Punkt angesprochen, als ich ihr das Buch gezeigt habe. Und zwar sind alle Projekte leicht umzusetzen und dies mit einfachsten Mitteln. Materialien und Werkzeug, die man meist bereits zu Hause hat oder zumindest sehr kostengünstig im Supermarkt oder auf dem Flohmarkt erwerben kann. Das ist ein riesen Plus. Ich habe mir schon zwei Ideen ausgesucht, die ich ebenfalls umsetzen möchte. Zum einen den Bügelbrett-Bezug und die Kerzen in alten Porzellantassen. Und nicht zu vergessen das Schokoladen-Karamell-Konfekt, welches wirklich sehr lecker aussieht. Und zu gerne hätte ich auch so einen hübschen Korb für den Weihnachtsbaum. Huch, das sind ja doch mehr als zwei Ideen! Ich versuche gleich diese Woche noch einen Abstecher ins Brocki zu machen und gehe auf die Pirsch nach schönen Tassen. :-)Wohlfuehlwohnen_manumanie_4

Wohlfuehlwohnen_manumanie_7

Alles in allem kann ich euch das Buch wirklich ans Herz legen. Ein wunderschönes Kreativbuch. Der Verlag ist so nett und stellt mir ein weiteres Exemplar zur Verfügung, welches ich an meine Leserinnen und Leser verlosen darf. Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasst mir bitte bis zum 18. August 2014 einen Kommentar zu diesem Post. Am liebsten mit Emailadresse, damit ich euch kontaktieren kann. Hopp hopp ab in den Lostopf mit euch!

Ganz viele Inspirationen für hübsche Kinderzimmer aus dem aktuellen adore Home Magazin

adoreHome_TitelDas Adore Home Magazin ist eines meiner liebsten E-Mags. Es wartet jedes Mal mit tollen Inspirationen für ein schönes Zuhause auf. Und diesmal steht es ganz unter dem Motto Familie. Ganz viele Ideen für stylische und farbenfrohe Kinderzimmer. Die ganze Ausgabe könnt ihr hier ansehen {klick}.

adoreHome_8

Wenn ich diese Kinderzimmer so sehe, dann finde ich unseres noch etwas kahl. Aber ich denke, es wird sich dann von alleine füllen und noch farbenfroher werden. Zum Glück ist es den kleinen Erdenbewohner am Afang noch nicht so wichtig. Aber all die ungeduldigen Eltern können sich damit ausgiebig die Zeit vertreiben ;-)

adoreHome_7

adoreHome_5

adoreHome_3

adoreHome_2

adoreHome_1.1

Swiss Indie-Folk mit The Gardener & The Tree

Heute gibt es mal wieder etwas hübsches auf die Ohren. Und zwar von sechs charmanten Jungs aus Schaffhausen. Sie spielen erst seit 2012 als ‘The Gardener & The Tree’ zusammen. Im 2013 gaben Sie mit dem Titel ‘Wasteland’ ihr Publikumsdebüt und seit Anfang dieses Jahres dürfen wir uns über ihr Debütalbum freuen. Und bereits werden sie als Best Talent gehandelt. Also wenn das nicht mal ein guter Anfang ist. Ich glaube wir dürfen von den Jungs noch einiges erwarten und vor allem hören.

Was ich an Ihnen besonders sympathisch finde, ist ihre Leidenschaft zur Strassenmusik. Wer weiss, vielleicht habe ich so die Chance sie mal live in St. Gallen anzutreffen. Das wäre wirklich ganz toll und sehr stimmungsvoll.

Viele Infos habe ich über die sechs Jungs nicht in Erfahrung bringen können. Aber alle Neuigkeiten von ‘The Gardener & The Tree’ findet ihr auch auf ihrer Facebookseite {klick}.

1. August Brunch mit leckeren Weggli

AugustWeggen_manumanie_1Der August fängt bei uns in der Schweiz gleich mit unserem Nationalfeiertag an. Das heisst auch, dass wir nicht zur Arbeit müssen. Wenn wir frei haben, nehmen wir es morgens gerne etwas langsamer und gönnen uns ein gemütliches Frühstück. Passend zum 1. August habe ich am Vorabend noch kurz einen Zopfteig vorbereitet und 1. August Weggen gebacken.

AugustWeggen_manumanie_2Dazu gab es selbstgemachte Erbeer-Minz-Konfi nach diesem Rezept {klick}. Hach, am liebsten würde ich jeden Morgen so relaxt beginnen.

AugustWeggen_manumanie_3Am Abend haben wir mit unserer Familie grilliert und Feuerwerk gezündet und natürlich bestaunt. Dazu gab es passend in Rot ein paar Red Velvet Cupcakes. Leider habe ich davon keine Fotos. Aber beim nächsten Mal bestimmt. :-)

Das war der Juli {according to my instagram pictures}

Ayayay, schon ist der Juli wieder vorbei. Und damit sind auch unsere Ferien vorbei und die letzten Wochen meiner Schwangerschaft sind angebrochen. Was soll ich sagen, der Countdown läuft. :-) Leider war der Juli hier in der Schweiz eher verregnet, aber wir hatten genau in der richtigen Woche Ferien. Wir haben in unserem Garten gebastelt, gemalt und gehäkelt. Dabei ist unter anderem ein Häkelkörbchen fürs Kinderzimmer entstanden. Darin habe ich schon mal unsere Baby-Pflegeprodukte platziert. Eigentlich wollte ich eines aus Paketschnur häkeln, doch das Häkelprojekt mit der Plastikschnur fand ich sehr mühsam. Die Maschen konnte man kaum erkennen. Vielleicht muss ich es nochmals mit einer anderen Schnur probieren.Rueckblick_Juli_manumanie_1In den Ferien ging es unter anderem nach Goldau in den Tierpark und an den wunderschönen Urnersee. Die Gegend hat uns wirklich super gefallen. Wir hatten einen wunderschönen Tag erwischt und trotz Schulferien, war die Gegend nicht überlaufen mit Menschen. Einfach herrlich!

Rueckblick_Juli_manumanie_2Der August wird für uns super spannend. Nebst mehrere Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und Co., fiebern wir der Geburt von unserem kleinen Schatz entgegen. Wir können es kaum erwarten. Wir halten euch bestimmt auf dem Laufenden. :-)

Von Goldau nach Brunnen und einmal quer über den Urnersee

Urnersee_manumanie_1

Gestern habe ich euch von unserem Ausflug in den Tierpark Goldau berichtet. Anschliessend ging es allerdings noch weiter und zwar an den wunderschönen Urnersee. Halt gemacht haben wir in Brunnen. Von da aus ging es mit einem Dampfschiff quer über den Urnersee und wieder zurück. Herrlich war es. Das Dampfschiff hiess Schiller und ist in schönstem Jugendstil erbaut.Urnersee_manumanie_3

Urnersee_manumanie_4Auf der Fahrt haben wir einige geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten gesehen. So das Rütli oder die Tellsplatte.

Urnersee_manumanie_5

Urnersee_manumanie_6Die Aussicht und die Farbe des Sees war einfach wunderschön. Man würde nicht denken, dass wir über einen Schweizer See schipperten. Ich finde es sah teilweise aus wie ein norwegischer Fjord. Eine wahnsinns Kulisse.

Urnersee_manumanie_7

Ein Ausflug in den Tierpark

Tierpark_Goldau_manumanie_1Ach, Sommerferien sind schon was tolles. Schade nur, dass sie immer so schnell vorüber gehen. Nach den ersten regnerischen Tagen, haben wir die ersten Sonnenstunden genutzt und sind nach Goldau in den Tierpark gefahren. Das war unser erster Besuch in Goldau.

Tierpark_Goldau_manumanie_2Natürlich lässt sich der Tierpark nicht mit jenen in Schweden vergleichen. Aber er ist ganz hübsch angelegt und vor allem für Kinder ein riesengrosses Paradies.

Tierpark_Goldau_manumanie_3Die Rehe sind sich natürlich an die Menschen gewohnt und können gefüttert und gestreichelt werden. Das freut vor allem die Kleinen sehr. Ein wirklich schöner und gemütlicher Tag durften wir in Goldau verbringen.

Tierpark_Goldau_manumanie_4

Das war der Juni {according to my instagram pictures}

Unglaublich. Jeden Monat bin ich aufs neue überrascht, wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt ist der Juni schon wieder vorüber und wir starten mit etwas trüben Wetter in die Hochsommermonate. Und damit auch in meine beiden letzten Schwangerschaftsmonate *kreisch*. Wo sind die letzten Monate nur hin?

Nun ja, jetzt werfen wir zuerst mal einen Blick zurück in den Juni. Der Juni hat ganz toll begonnen. Sommerliches Wetter, Sommerfrüchte in Hülle und Fülle geniessen, der erste Tag im Schwimmbad, Glacé und ein hübsches Blumengesteck vom Liebsten wurde mir ins Büro geliefert. Ist das nicht super lieb?!Rueckblick_Juni_manumanie_Collage1

Bei den sommerlichen Temperaturen sind meine Saltwater-Sandals meine treusten Begleiter. Sind einfach immer noch super bequem, sogar wenn meine Füsse mit der Hitze etwas dicker werden, tun sie nicht weh. Trotzdem bin ich froh, wenn ich auch mal die Füsse hochlagern kann. Es gab asiatischer Nudelsalat und Erdbeeren aus dem Garten. Sie sind so gut gewachsen, dass ich sie mit gekauften Erdbeeren ergänzt habe und daraus leckere Marmelade nach diesem Rezept gekocht habe.Rueckblick_Juni_manumanie_Collage2

Mit den verordneten Ruhepausen kam auch die Muse wieder, mich mehr kreativ zu betätigen. Entstanden ist dabei mein erster gehäkelter Kissenbezug. Ein gemütlicher Sonntagsspaziergang mit dem Lieblingsmann führte uns durch den Wald. Und wie ihr sehen könnt, wächst der Kugelbauch und bald sind meine Füsse verschwunden. So soll es sein. :-)Rueckblick_Juni_manumanie_Collage3

Auch in der Wohnung ging es wieder etwas vorwärts. Man stelle sich vor, wir haben jetzt sogar eine Duschkabine. Das Babybettchen konnte bezogen werden. Jetzt sieht es nicht mehr ganz so einsam und verlassen aus. Zudem haben wir am letzten Wochenende noch Spiegel, Vorhangstangen und Bilder aufgehängt. Es sieht gleich viel wohnlicher aus. Die nächsten Bilder werden dann bestimmt noch etwas zur Gemütlichkeit im Esszimmer beitragen. Zudem haben wir ein herrliches Midsommernachtsbuffet genossen und frühstücken sonntags schon mal gerne an unserem neuen Esstisch. Rueckblick_Juni_manumanie_Collage4So ein Rückblick tut gut. Manchmal habe ich das Gefühl, dass wir ja überhaupt nichts gemacht haben. Aber eigentlich läuft doch immer etwas :-)

Heidelbeer-Cupcakes zum Sonntagssüss

Heidelbeer-Cupcakes_manumanie_1Gestern ist meine Schwester mit ihrer Familie zu Besuch gekommen. Eine prima Gelegenheit mal wieder ein neues Cupcake Rezept auszuzprobieren. Das Rezept stammt aus dem Buch ‘Muffins & Cupcakes – 75 Rezepte von Mini bis Maxi’ aus dem Christian Verlag. Ich habe es vor etwa zwei Jahren zum Geburtstag geschenkt bekommen. Das Grundrezept ist eigentlich für Himbeer-Cupcakes gedacht. Ich habe es leicht abgewandelt und dabei sind süsse Heidelbeer-Cupcakes entstanden.

Heidelbeer-Cupcakes_manumanie_3

Zutaten für den Rührteig:
125 gr sehr weiche Butter
125 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker, plus eine ausgekratze Vanilleschote
2 Eier
1 El Milch
125 gr Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Handvoll Heidelbeeren (noch einige Beeren zum Garnieren zur Seite legen)

Zutaten für die Vanille-Buttercreme:
200 gr weiche Butter
200 gr Puderzucker
3 El Milch
1 Tl flüssiges Vanilleextrakt
Schokoraspeln zum Garnieren

Heidelbeer-Cupcakes_manumanie_2Den Ofen auf 180 °C vorheizen und 12 Muffinförmchen mit Papierförmchen auslegen.

Die Butter in einer Schüssel glatt rühren. Mit dem Zucker und den Eiern schaumig rührigen, dann die Milch und das mit Backpulver vermischte Mehl hinzufügen. Das Ganze zu einem glatten, cremigen Teig rühren. Zum Schluss noch die Heidelbeeren vorsichtg unterziehen.

Den Teig in die Papierförmchen füllen und ca. 15 – 20 Minuten backen, bis die Cupcakes schön aufgegangen und goldbraun sind. Bei mir ist der Teig nach dem Öffnen des Backofens leicht zusammengefallen. Das kann man dann im Anschluss gut mit dem Topping kaschieren. Cupcakes auskühlen lassen.

Die Butter für die Buttercreme in eine Schüssel geben und glatt rühren. Der Puderzucker und genügend Milch hinzufügen, sodass eine luftige Creme entsteht. Im Grundrezept stand nur 1 El Milch. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Creme immer luftiger wird, je mehr Milch man hinzufügt. Einfach nach Belieben ausprobieren. Das Vanileextrakt unterrühren. Die Creme mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die Cupcakes auftragen. Abschliessend noch mit Heidelbeeren und Schokoraspeln verzieren.