Der Markt mit Selbstgemachtem in St. Gallen

Heute habe ich gleich noch einen Tipp, was ihr an diesem Wochenende unternehmen könnt. Das lässt sich auch gut mit einem Besuch im Textilmuseum verbinden. ;-)

Und zwar findet der vierte Handmade Markt in St. Gallen statt. Ich habe mir den Termin schon sehr lange vorgemerkt und da lasse ich nichts dazwischen kommen. Auch der letzte Handmade Markt war schon toll. Diesmal gibt es einen Wechsel in der Location. Neu findet der Markt mit Selbstgemachtem in der Tonhalle statt. Da ist hoffentlich ein wenig mehr Platz um, um die vielen Stände zu schlendern.

Das letzte Mal hatte es so tolle Sächeli für Kinder. Jetzt kann ich endlich zuschlagen und mein Budget für den März auf den Putz hauen. :-)Flyer_Koffermarkt

«s’isch – s’isch nöd» – Neue Ausstellung im St.Galler Textilmuseum

Dieses Jahr ist es wieder soweit und das St.Galler Kinderfest findet statt. Das Kinderfest ist eine sehr traditionsreiche Veranstaltung in St.Gallen, welche alle drei Jahre stattfindet. Und so eben auch wieder im 2015. Das erste Kinderfest fand 1824 statt. Früher war es üblich, dass Kinder und Erwachsene sich vorwiegend weiss kleideten. Mit dem Hintergrund der Textilgeschichte unserer Stadt wurde den Kleidern schon immer grosse Bedeutung beigemessen.

PB15_Kinderfest_07_(c)SRohner

Passend dazu hat das Textilmuseum St.Gallen eine neue Ausstellung ins Leben gerufen – «s’isch – s’isch nöd». Die aktuelle Ausstellung widmet sich der Geschichte und der Gegenwart des St.Galler Kinderfestes.PB15_Kinderfest_04_(c)SRohner

(Bilder via textilmuseum.ch)

Falls ihr also am Wochenende noch nichts vorhabt, so kann ich euch einen Besuch im Museum nur sehr ans Herz legen. Das Textilmuseum gehört zu einem meiner liebsten Museen.

Textilmuseum St.Gallen
Vadianstrasse 2
9000 St.Gallen
www.textilmuseum.ch

Mehr Informationen zum St.Galler Kinderfest finder ihr hier {klick}.

Dänisches Design fürs Kinderzimmer

Wenn Lotta schläft, nutze ich die Zeit oft und turne quer durchs Internet. Dabei bleibe ich natürlich vorwiegend bei tollen Webseiten rund ums Baby hängen. Diesmal habe ich eine dänische Marke entdeckt. Done by Deer. Sie stellen Spielsachen und auch Einrichtungsgegenstände für die Kleinen her. Alles natürlich im skandinavischen Design, auf Sicherheit bedacht und schön bunt. Mir gefallen die Sachen sehr gut.

Diese Schaukel hat es mir besonders angetan. Das wäre doch etwas für Lotta. Dann könnten wir bei schlechtem Wetter einfach die Wohnung zum Spielplatz erklären. Leider gibt es nur ein Shop in der Schweiz, welcher die Produkte von Done by Deer führt und dieser ist immer noch so weit weg.

Und diese süssen kleinen Pixi-Ständer. Sooooo süss!DoneByDeer_2

Die gesamte Kollektion könnt ihr übrigens auch in ihrem Katalog via Issuu ansehen.

No Clouds Allowed und die Suche nach frischer Musik

Ich habe eine App, mit welcher ich ganz viele Listen generieren kann. Da habe ich beispielsweise auch eine To-Do-Liste. Auf genau dieser Liste steht für diese Woche “gute Musik suchen”. Diese Woche hat mir das der liebe Ron (Stadtnewsletter von Ron Orp) abgenommen. Ich war dann auch gleich hin und weg, als ich mir “Never Have Enough” von “Carnival Youth” anhörte. Genau mein Ding. Die arme Lotta musste dann gestern gefühlte hundertmal dasselbe Lied mit mir anhören.

Carnival+Youth+CY+1+credits+Karklina

Die vier jungen Herren aus Riga haben gestern gleich auch ihr Debütalbum in der Schweiz, Österreich und Deutschland auf den Markt gebracht. Druckfrisch sozusagen.

Mehr Infos zu Carnival Youth unter facebook.com/carnivalyouth. Da findet ihr auch die aktuellen Tourdaten. Im März spielen die Jungs gleich dreimal in der Schweiz.

Moodboard zum Valentinstag

Morgen ist es wieder soweit und das Blumengeschäft läuft auf Hochtouren. Genau es ist wieder Valentinstag. In der Blogwelt laufen die Basteleien und Ideensammlungen für den Valentinstag schon seit Wochen heiss. Ich finde ja, dass es sehr schön ist, wenn der Valentinstag nicht spurlos an einem vorüber geht. Es muss ja nicht immer ein riesen Geschenk sein und auch keine Blumen. Aber vielleicht ein kleiner Moment zu Zweit, in dem man sich wieder bewusst daran erinnert, wieso man sich liebt und was man am Anderen so schätzt. Dazu vielleicht eine kleine Geste. Nichts teures, eher etwas selbstgemachtes.

Die schönsten Ideen habe ich mir auf meinem Pinterest-Board festgehalten. Falls ihr noch ein paar Last-Minute-Ideen braucht, hüpft doch mal rüber.

Moodboard_VDay_manumanie
1. Hübsche Verpackungen für Schokoladentafeln zum ausdrucken via Oleander and Palm
2. Leckerer Toast in Herzform via Polkadot Prints
3. Ein mit Kreuzstich besticktes Geschirrtuch via Oleander and Palm
4. Eine bemalte Fussmatte via Be Crafty
5. Mit Marmelade gefüllte Herzen via The Sweetest Occasion
6. Ein wunderhübscher Love-Print zum ausdrucken via The Sweetest Occasion

Ich wünsche euch Allen einen wunderschönen und sonnigen Valentinstag!

DIY Schlüsselbrett

In letzter Zeit ist in unserer Wohnung viel passiert. Nebst dem erwähnten Teppich im Flur ist unter anderem noch ein Teppich im Wohnzimmer eingezogen, Vorhänge fürs Kinderzimmer, ein neues gebasteltes Bild, das ebenfalls im Flur seinen Platz gefunden hat, und ein Schlüsselbrett. Und dieses Schlüsselbrett möchte ich euch heute zeigen.

Endlich mal wieder ein DIY. :-) Ich habe die Vorlage gezeichnet und mein Papa hat das Schlüsselbrett dann nach meinen Wünschen umgesetzt. Wir mussten anschliessend nur noch die Haken reindrehen und aufhängen. Echte Teamarbeit also! Endlich, endlich hängen die Schlüssel nicht mehr an den Wandschränken und der Brotkorb wird nicht mehr als Aufbewahrungskorb für Portemonnaies zweckentfremdet. Unser grosser Flur ist zwar immer noch sehr dunkel, aber jetzt schon um einiges wohnlicher geworden.

IMG_4036

Das war der Januar {according to my Instagram Pictures}

Der Januar hat es gut mit uns gemeint. Er hat uns mit reichlich Schnee und wunderschönem Winterwetter beschenkt. Hach hach, ich muss gleich nochmals nach draussen und das schöne Wetter geniessen. Bis dahin überbrücke ich ein bisschen mit meinen Winterfotos.

rueckblick_februar_manumanie_1

Im Januar hatten wir auch ganz viele tolle Lotta-Momente. Ja, die Kleine findet es zurzeit unheimlich spannend ihre Füsschen zu erkunden. Und schwupps hat sie sich auch gedreht. Sich drehen ist ihr neues Hobby. Im Januar haben wir ausserdem die Taufe von Lotta vorbereitet und unseren Flur mit einem Teppich vom Möbelschweden ausgestattet. Jetzt sieht der riesige Flur ein bisschen wohnlicher aus. :-)

rueckblick_februar_manumanie_2

Im gleichen Stil hat bei uns dann auch der Februar begonnen. Aber davon berichte ich euch im nächsten Monat. :-)

Die lange Suche nach hübschen Teppichen

Lotta ist in der Zwischenzeit schon vier Monate alt. Zurzeit schläft sie noch in ihrem Stubenwagen in unserem Schlafzimmer. So sind die Wege Nachts auch nicht so weit. Aber irgendwann wird sie in ihr eigenes Zimmer übersiedeln. Natürlich haben wir es schon vor ihrer Geburt eingerichtet. Aber so ganz fertig ist es für mich noch nicht. Letzte Woche haben wir zumindest endlich Vorhänge bestellt. Doch mir erscheint das Kinderzimmer immer noch etwas kahl. Ich möchte unbedingt noch einen Teppich. Die Böden bei uns sind auch so kalt und es geht ja schliesslich nur noch ein paar Monate, bis Lotta krabbelnd unterwegs ist.

Die Suche nach geeigneten Teppichen fürs Kinderzimmer finde ich allerdings so schwierig. Im Internet bin ich auf ein paar ganz schöne Exemplare gestossen, aber mit den bestellten Vorhängen ist es jetzt besonders schwierig, da diese bereits ein Muster haben. Und wenn mir dann einer gefällt, ist er bestimmt nicht aus der Schweiz. Aber im Internet kann man sich wenigstens ein paar schöne Inspirationen holen.

Ganz lustig finde ich den Teppich mit dem Bären von landofnod.com. Aber leider ein amerikanischer Shop. Glücklicherweise passt dieser so überhaupt nicht zu unserem Kinderzimmer. :-)

dont-feed-the-rug-bear

(Foto via landofnod.com)

Punkte sind ja immer eine gute Wahl. Dieser graue Teppich mit den weissen Punkte ist ebenfalls von landofnod.com.
lotsa-polka-dots-rug-grey

(Foto via landofnod.com)

Verliebt habe ich mich ja in den ‘flaky fields & mountain drops’ Teppich von Anna Backlund. Erhältich via House of Rym.

8e1b1a373f66fcd70c10550f4860b5ae

(Foto via alvhemmakleri.se)

Ich denke, dass es schlussendlich ein schlichtes Exemplar geben wird. Wenn ihr mir Tipps für Schweizer Shops mit hübschen und erschwinglichen Teppichen habt, bitte immer her damit.

Das war der Dezember {according to my Instagram Pictures}

Hallo ihr lieben Leserinnen und Leser,

Ich wünsche euch Allen ein wunderschönes neues Jahr 2015! Willkommen in der Zukunft wie wir sie aus der Trilogie ‘Zurück in die Zukunft’ kennen. Tja, leider ohne fliegende Hoover Boards, dafür hoffentlich mit ganz vielen unvergesslichen Momenten. :-)

Bevor wir ohne Blick zurück in die Zukunft starten, blicke ich nochmals in den Dezember zurück. Der Dezember hatte es gut mit uns gemeint. Meistens hat er uns mit einer bezaubernden Morgenstimmung begrüsst. Die Temperaturen sanken und haben uns auch dieses Jahr langsam auf Weihnachten vorbereitet. Zum Glück hatte der Lieblingsmann zu Beginn des Monats noch eine Woche Ferien. Da konnten wir ganz vieles erledigen, was wir unbedingt noch im alten Jahr machen wollten, und nebenbei die Wohnung weihnachtlich schmücken. Gerade noch rechtzeitig haben auch wir noch einen kleinen Adventskranz auf die Fensterbank gestellt. {Die Tassen mit den Zahlen sind übrigens von Ib Laursen}

Auch dieses Jahr haben wir unsere traditionelle Kellerweihnacht mit Freunden gefeiert. Allerdings das erste Jahr nicht in unserem Partykeller. Davon haben wir uns im 2014 getrennt. Irgendwann müssen wohl auch wir Erwachsen werden. :) Dieses Jahr haben wir die Weihnachtsfeier bei uns zu Hause abgehalten und ich habe dazu einen Zimtsterne-Cheesecake gemacht.
RueckblickDezember_manumanie_Collage1Aus dem angedachten kleinen Christbaum ist dann doch eine zwei Meter hohe Tanne geworden. Dafür hat sich mit Einzug des Christbaums auch langsam ein bisschen Weihnachtsstimmung eingesetzt. Und die Weihnachtsstimmung hat uns dann am 26.12. wie eine Lawine überrollt, als die Schneeflocken einsetzten und uns bis zum Jahresende mit gut 50cm Schnee eindeckten. Herrlich! Da konnten wir die Ruhe und die Zeit mit unserer kleinen Lotta so richtig geniessen.

Meine Agenda fürs 2015 ist startklar und schon mit einigen Terminen gefüllt. Wie immer habe ich eine Agenda von Moleskine gekauft. Diesesmal habe ich sie mit meinem liebsten Vorsatz fürs neue Jahr verschönert: Enjoy it – because it’s happening! RueckblickDezember_manumanie_Collage2Dann halten wir es mal wie Nina Ruge und schliessen den Beitrag mit einem Wunsch fürs neue Jahr: Alles wird gut!

Weihnachtliche Orangenmarmelade

Dieses Jahr bin ich nicht so fleissig im Geschenke machen. Dabei liebe ich es Geschenke zu machen und zu verpacken. Irgendwie fehlte mir einfach die Zeit und Muse. Seit im Hause manumanie aber der Christbaum steht, zieht auch hier die Weihnachtsstimmung langsam ein.

Da sich in der heutigen Zeit die Leute sowieso das Meiste selbst kaufen, wird es immer schwieriger ein passendes Geschenk zu finden. Deshalb verschenke ich gerne Kleinigkeiten aus der Küche. Dieses Jahr habe ich mir in den Kopf gesetzt Orangenmarmelade zu machen. Dabei ist eine weihnachtliche Orangenmarmelade nach einem Rezept von Lecker.de entstanden. Leider ist sie nicht ganz so fest geworden. Wer also das Rezept ebenfalls ausprobieren möchte, empfehle ich etwas mehr Gelierzucker zu verwenden. Ich verschenke sie jetzt einfach mit dem kleinen Hinweis die Marmelade mit dem Löffelchen auf das Brot aufzutragen. :-)Orangenmarmelade_manumanie_1