Die Schönheit von Euphorie und Einsamkeit – Phoenix

Eine meiner absoluten Lieblingsband ist Phoenix. Die vier Jungs aus Versailles spielen bereits seit vielen Jahren zusammen und haben mit Ihrem Alternativ Rock sogar den Französischen Grammy Award gewonnen. Chapeau!

Mit ihrem neusten Werk ‚Wolfgang Amadeus Phoenix‘ meldeten sie sich 2009 zurück. Und endlich, endlich ist die CD auch in meinem Besitz angelangt. Ihre Songs tauchen immer häufiger als Soundtracks in Filmen auf. So auch in Filmen der Regisseurin Sofia Coppola (Freundin von Sänger Thomas). Im Jahr 2000 im Kult-Film Lost in Translation und 2009 im Film Somewhere. I like like like!!

Und ganz besonders gefällt mir die Kritik von laut.de.

Die Schönheit von Euphorie und Einsamkeit, im Ganzen und im Detail.
(laut.de)

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Schönheit von Euphorie und Einsamkeit – Phoenix

  1. Danke für den Tipp.. ich bin im Moment auf der Suche nach neuer Musik und hab eh eine Amazonbestellung geplant. Ich hab ein bisschen reingehört und es trifft absolut meinen Geschmack!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s