Köln – Reisebericht III

Köln hat echt viele kleine Patisserien. Wir hatten für unser Sonntagssüss die Qual der Wahl.

Am Sonntag haben wir uns für das kleine Törtchen Törtchen mit französischen Leckereien entschieden. Das Ladengeschäft ist winzig. Etwa vier Personen können es sich auf der Fensterbank gemütlich machen. Aber das genügt eigentlich. Die meiste Kundschaft kam vorbei, um sich das Sonntagssüss mit nach Hause zu nehmen. Der Laden ist wirklich traumhaft eingerichtet und die Verkäuferin super nett. Ich glaube sie war sogar Französin. Ein Vorteil für uns Schweizer – Wir können sogar ihre Telefonate belauschen ;-) Ach ja und übrigens…die Törtchen waren sooooo lecker! Wir haben uns gleich noch eine kleine Schachtel Pralinen für zu Hause gekauft.

Törtchen Törtchen Innenstadt
Alte Wallgasse 2A
50672 Köln

Am Montag haben wir uns für einige Zeit ins Royal Cupcake gesetzt. Ich war zuerst ganz aus dem Häuschen. Endlich mal ein Cupcake Geschäft. Die Einrichtung war wieder sehr hübsch, doch die Cupcakes leider etwas enttäuschend. Der Kaffee hingegen sehr gut. Wir waren nachher kugelrund und mussten uns durch Köln rollen.

Royal Cupcakes
Alte Wallgasse 5
50672 Köln

Dann gibt es noch Patisserie Nummer 3. Das wäre Madame Miammiam. Ich kann euch beruhigen. Da haben wir nicht auch noch etwas gegessen. Wir haben uns lediglich die Nasen am Schaufenster platt gedrückt. Tolle Hochzeitstorten waren da ausgestellt.

Madame Miammiam
Antwerpener Straße 39
50672 Köln

Advertisements

10 Kommentare zu “Köln – Reisebericht III

      • Liebe Manuela,

        ich kann Madame MiamMiam nur empfehlen. Habe früher im Neptunbad in Ehrenfeld gearbeitet, welches Kuchen über Madame MM bezogen hat. Gingen immer weg wie warme Semmeln, besonders der Cheesecake mit Keksboden. Traumhaft. Ein Besuch lohnt sich sehr!!!
        Liebe Grüße, W.

        Gefällt mir

  1. Liebe Manuela
    Wunderschön! Ich würde auch mal gerne nach Köln reisen….
    Vielen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Nein, die Zwerge habe ich nicht selber genäht.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    Gefällt mir

  2. Mmmhhh… sieht das lecker (und schön) aus!
    Für die Spitzenschälchen habe ich lufttrocknende Modelliermasse verwendet. Meine heisst ‚Keramiplast‘. Gab’s bei uns in der Bastelabteilung der Papeterie.
    Herzliche Grüsse
    Doris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s