Heute besänftigen wir den schwarzen Freitag mit Agnes Obel

Seid ihr eigentlich abergläubisch? Ich zum Glück ja nicht. Ich finde Katzen total süss, auch wenn sie schwarz sind und im sogenannten verflixten siebten Jahr wird geheiratet. Was kann da schon schief gehen! Aber wir müssen es ja nicht darauf anlegen. Um den Freitag den Dreizehnten etwas zu besänftigen starten wir ganz sanft mit dem Song „Just So“ von Agnes Obel ins Wochenende.

Was mir diese Woche gefallen hat:
– Jeanny is back – Zucker, Zimt und Liebe
– Pläneschmieden für ein kleines Wohnungs Makeover
– Mittagessen mit meinem Freund
– Endlich den letzten Teil des Hörbuchs der Milleniums-Trilogie auf meinem iPhone
– ein kleines Glücksgefühl, weil es nach Arbeitsschluss schon nicht mehr ganz so dunkel ist
– die 7 Treffer von meinem Freund im letzten Handball-Match

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s