Julie & Julia – zwei wahre Geschichten übers Kochen und Bloggen

Julie & Julia gehören zur Zeit zu meinen Lieblingsdarstellerinnen. Der Film ist sooo gut gemacht und gibt einem auch ein paar Anregungen und Denkanstösse. Vor allem wenn man selber Blogs schreibt.

Im Film spielen zwei Geschichten parallel. Die eine Geschichte dreht sich um Julia Child, welche 1949 mit Ihrem Mann Paul nach Paris zieht. In Paris arbeitet Julia zunächst als Hutmacherin. Etwas später entdeckt Sie das Kochen und besucht eine renommierte Kochschule. Julia ist da natürlich die einzige Frau. Bei einer Abendveranstaltung lernt sie Simone Beck und Louisette Bertholle kennen. Die drei Frauen schliessen sich zusammen und geben Kochkurse und schreiben ein Kochbuch über die französische Küche für Amerikaner. Nacht acht Jahren Arbeit finden Sie schliesslich eine Lektorin, welche das Buch verlegen möchte.

Die zweite Geschichte spielt 2002 in Brooklyn. Julie ist von ihrem Job gefrustet, denn eigentlich wollte sie Schriftstellerin werden. Ausserdem ist Julie leidenschaftliche Köchin und beschliesst einen Blog über das Kochen zu beginnen. Ziel ist es die 500 Rezepte aus Julia Childs Kochbuch innert einem Jahr nachzukochen. Ihr könnt euch bei dieser Anzahl Rezepten denken, wie sich das auf ihr Alltagsleben ausgewirkt hat. Neben ihrem Job noch 500 Rezepte zu kochen ist sehr zeitaufwändig. Julie wirkt eine Zeit lang völlig besessen von Julia Childs und vernachlässigt ihre Beziehung. In Julies Augen ist die Köchin Julia Childs die perfekte Person.

Ich habe den Film wirklich sehr gut und eindrücklich gefunden. Auch zu sehen, wie das virtuelle Leben das reale Leben verändert. Und überhaupt eine tolle Geschichte…immerhin geht es ums Essen und Kochen :-)

Advertisements

2 Kommentare zu “Julie & Julia – zwei wahre Geschichten übers Kochen und Bloggen

  1. fand film und geschichte auch sehr inspirierend. letztes jahr habe ich dann eher zufällig einen blick die originalküche von julia werfen können. komplett mit utensilien, töpfen und pfannen, büchern bis hin zu den notizzetteln am kühlschrank steht sie in einem museum in den usa. lg, nikki

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s