Mit Madeleines und Eiskaffee in den Nachmittag

Heute hatte ich Lust, etwas schnelles zu backen. Und da habe ich auf ein Rezept zurückgegriffen, dass ich in unserem Köln-Reiseführer gefunden habe. Madeleines sollten es sein. Mhmmm…die sind so lecker und noch warm. Dazu schlürfe ich jetzt einen leckeren Eiskaffee und geniesse die Sonne.

Zutaten:
100 gr Mehl
120 gr Zucker
100 gr geschmolzene Butter
1/2 Tl Trockenhefe
1/4 Zitronenschale
2 Eier
etwas Butter zum einfetten

Zubereitung:
Das Mehl mit der Hefe und dem Zucker vermischen. Die Butter schmelzen und kalt werden lassen und erst im abgekühlten Zustand unterrühren. Zwei Eier schaumig schlagen. Alles miteinander vermischen. Erst zum Schluss die geriebene Zitronenschale dazugeben, weil der Teig sonst zu bitter wird. Dann die Teigmasse in die Madeleine-Form füllen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen, nach etwa 13 Minuten sind die Madeleines fertig gebacken. Den Teig kann man übrigens drei Tage lang benutzen, er wird sogar vom Ruhen immer besser. Meine Teigmasse hat für 13 Madeleines gereicht.

PS: Weiss jemand wie man ein Animated GIF in WordPress zum laufen bringt? Im Bearbeitungsmodus läufts perfekt, aber in der Vorschau überhaupt nicht. Beim dritten Bild müsst ihr daher einfach draufklicken, damit sich was tut.

Advertisements

3 Kommentare zu “Mit Madeleines und Eiskaffee in den Nachmittag

  1. Wie witzig…bei Jeanny von ZuckerZimtundLiebe gab’s gestern Madeleines und jetzt hab ich da so unbändigen Hunger drauf! Ihr seid echt gemein ;) Ob man die süßen Dinger auch ohne Madleinesform backen kann? LG

    Gefällt mir

    • Hej! Ja, die Madeleines von Jeanny habe ich auch gesehen. Das hat mich gleich daran erinnert, dass die schon lange auf meiner To-Cook-Liste stehen :-) Ich weiss nicht genau. Ohne Form ist es wohl schwierig, den Teig in Form zu bringen. Aber vielleicht klappt es mit Muffinförmchen.

      Herzliche Grüsse
      Manuela

      Gefällt mir

  2. Das sieht nach einem herrlichen Nachmittag aus! Hab‘ schon so lange keine Madeleines mehr gebacken… Danke fürs Rezept! Jetzt gibt es bei uns aber erst mal einen Monat lang Wienerbröd und Zimtgebäck ;-) Wann fahrt ihr denn los Richtung Norden?
    Liebe Grüsse (und viel Freude beim Wimpel nähen ;-)
    Doris

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s