Frische Erdbeermarmelade

So ein langes Wochenende ist doch herrlich! Wir haben es so richtig genossen. Haben ausgiebig auf dem Flohmarkt gestöbert und eingekauft, waren mit lieben Freunden essen und hatten Zeit einige Leckereien in der Küche auszuprobieren. Dabei ist als erstes eine leckere Erdbeermarmelade entstanden. Ich habe nur eine kleine Menge zur Überbrückung gemacht, weil die Marmelade vom letzten Jahr schon fast aufgebraucht ist. Die ersten zwei Gläser habe ich bereits verschenkt.

Erdbeerkonfi_manumanie_1

Ich muss euch bestimmt nicht erklären, wie man Marmelade kocht. Das ist ja so simpel. Man benötigt lediglich Früchte und Gelierzucker. Ich habe noch etwas Saft von einer Zitrone und gehackte Minze ergänzt. Diese knallige rote Farbe der Marmelade finde ich ganz toll!

Erdbeerkonfi_manumanie_2Und wie war euer Pfingstwochenende?

Nachtrag Rezept:

Zutaten für 4-5 Gläser à 230 ml:
500 gr Erdbeeren
500 gr Gelierzucker
1/2 Zitrone
5 Blatt Minze

Zubereitung:
Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen, vierteln und in einen grossen Topf geben. Mit dem Pürierstab pürieren, den Gelierzucker hinzugeben und gut durchrühren. Den Topf auf den Herd stellen und die Masse unter ständigem rühren aufkochen lassen. Meistens gebe ich noch etwas mehr Gelierzucker hinzu, als ursprünglich im Rezept angegeben ist – hier waren es schätzungsweise ca. 600 – 700 gr. Dann sollte die Marmelade sicher auch genügend haltbar sein. 

Zwischenzeitlich die Minze fein hacken. Nun den Saft einer halben Zitrone zu den Erdbeeren geben und drei Minuten weiter kochen lassen. Wenn ihr kontrollieren wollt, ob die Marmelade schon gut ist, einfach ein bisschen mit dem Löffel auf einen Teller geben und zusehen wie die Marmelade fester wird. Den Topf vom Herd nehmen und die Minze hinzufügen. 

Zum Schluss die noch heisse Marmelade in die vorbereiteten Gläser (die Gläser werden vorgängig heiss ausgespült) abfüllen und sofort luftdicht verschliessen.

Advertisements

10 Kommentare zu “Frische Erdbeermarmelade

  1. wäre toll, wenn du trotzdem das Rezept erzählst.
    Das mit dem Gelierzucker funktioniert bei mir nämlich nie!
    Dachte bis anhin, dass es immer an den Rezepten lag ;-)

    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

  2. Pingback: Traumhafter Flohmarktfund | manumanie

  3. Pingback: Afternoon Tea mit frisch gebackenen Scones | manumanie

  4. Pingback: Das war der Juni {according to my instagram pictures} | manumanie

  5. Pingback: 1. August Brunch mit leckeren Weggli | manumanie

  6. Pingback: 1. August Brunch mit leckeren Weggli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s