Das war der August…Hallo September!

Und schon ist wieder ein Monat vorüber. Ein stiller Monat hier auf dem Blog und ein geschäftiger Monat im echten Leben. Es kommt mir vor, als hätte ich den Sommer verpasst. Anfangs, im Juli, haben wir den Sommer genossen. Baden, Pedalo fahren, Grillieren, kleine private Open Airs besuchen und grosse Open Airs besuchen. Am Schluss war es nur noch Hektik. Ich habe das Gefühl, der August ist an mir vorbei gezogen. Ich bin müde und ausgelaugt. Und gleichzeitig voller neuer Ideen. Umso mehr hoffe ich, dass sich das im September ändern wird. Für den September wünsche ich mir einen herrlichen Altweibersommer und erste Herbsttage, an denen morgens noch der Nebel auf den Wiesen und über der Stadt hängt. Und ich hoffe, dass ich mich ganz bald in meinem neuen Schal kuscheln kann (gestern Nacht schon mal ausprobiert…herrlich). Ich wünsch mir Wochenenden, die nur mir und dem Lieblingsmann gehören. Ich möchte Barfuss über die taunassen Wiesen laufen und dabei langsam die Veränderungen in der Natur beobachten. Mich einfach auf die neue Jahreszeit freuen.

Darüber hinaus freue ich mich, drei Jahre manumanie zu feiern. Kurz inne halten und auf drei aufregende Jahre zurückblicken und vielleicht auch einen kleinen Ausblick wagen.

Aber zuerst habe ich noch einen kleinen August-Rückblick für euch. Damit ihr doch noch etwas an meinem schnellen Leben im August teilhaben könnt. Und los geht’s….

Rueckblick_Collage_manumanie(von oben links nach rechts)

  1. Den Bundesfeiertag mit einem gediegenen Picknick mit lieben Freunden am See verbringen.
  2. In der Hektik einen faulen Sonntag einschalten und sich alte schwarz-weiss Filme ansehen. Hier auf dem Bild den Klassiker ‚Ungeküsst soll man nicht schlafen‘.
  3. Nach der Hitze kommt das Gewitter.
  4. Alte Bananen zu leckeren Frappés verwerten.
  5. Die erste Tomate aus der Pro Specie Rara Aktion ernten…hoffentlich werden es noch mehr.
  6. Für meine Freundin eine Etagère zum Geburtstag gebastelt.
  7. Am Summerdays Festival in Arbon.
  8. Am Samstag noch vor Ladenöffnung in die Stadt runter schlendern.
  9. Mit dem Sur le Lac Festival den Sommer verabschieden.
Advertisements

4 Kommentare zu “Das war der August…Hallo September!

  1. Liebe Manu

    Dass ein Sommer ganz ohne Ferien so schnell an einem vorbeizieht, ist wohl nachvollziehbar. Trotzdem hattest du ja doch so einige schöne Dinge erleben können. Ich darf mich glücklich schätzen, denn ich konnte den 1. August sowie meinen Geburtstag und der schönen Etagère mit dir zusammen feiern! ;-)

    Ich wünsche dir einen wunderschönen und energiegeladenen Herbst!

    Liebe Grüsse
    Olivia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s