DIY Rainbow-Piñata

Meine Freundin Christina feierte diesen Monat Geburtstag. Auf meine Frage hin, was sie sich denn zum Geburtstag wünsche, antwortete Sie lediglich: „Glückseligkeit, Weltfrieden und ein Pony.“ Bitte das kann sie alles haben. Also machte ich mich ans Werk und bastelte eine Regenbogen-Piñata mit entsprechendem Inhalt.

Selbst eine Piñata herzustellen ist eigentlich gar nicht so schwierig. Ich habe das ganze ohne Vorlage gemacht. Alles was man dazu benötigt ist:
– jede Menge Karton
– Seidenpapier in den entsprechenden Farben
– Klebeband
– Leim
– Schere oder Cutter (ich habe sogar meinen Stoffcutter dazu zweckentfremdet)
– Bleistift
– evtl. Zirkel (habe ich verwendet, um einen einigermassen gleichmässigen Regenbogen zu zeichnen)

IMG_2153

Schritt 1: Vorlage ausschneiden

IMG_2158

Schritt 2: Die Vorlage mit Hilfe von Klebeband zusammensetzten. Dabei muss aber noch ein Loch ausgespart werden, wo man später die Piñata mit dem Inhalt füllen kann.

Schritt 3: Die Piñata mit ganz viel Seidenpapier bekleben.

Tipp: Um das knacken der Piñata zu erleichtern, habe ich auch schon an einigen Punkten ein Loch in den Karton geschnitten und mit Seidenpapier zugeklebt, da mein Karton sehr dick war. Es soll ja schliesslich Spass machen, wenn man an den Inhalt kommen möchte. IMG_2163

Advertisements

5 Kommentare zu “DIY Rainbow-Piñata

    • Liebe Heidrun,
      Eine Piñata ist eine bunt gestaltete Figur aus Pappmaché oder Krepppapier. Die kommen vor allem an Kindergeburtstagen vor.
      Ich glaube in Spanien ist es zur Osterzeit Brauch eine Piñata aufzuhängen. Und ich glaube in Lateinamerika auch vor allem zur Weihnachtszeit. Da hat es auch noch einen religiösen Hintergrund. Mit dem Stock wird das Böse vertrieben. Die Kinder müssen dann mit verbundenen Augen und einem Holzstock so lange auf die Piñata einschlagen, bis die Süssigkeiten darin rausfallen. Ähnlich wie beim Spiel „Topfschlagen“.

      Herzliche Grüsse
      Manuela

      Gefällt mir

  1. Pingback: Das war der März {according to my instagram pictures} | manumanie

  2. Pingback: Das war der März {according to my instagram pictures}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s