Herbstimpressionen

Am Samstag waren wir auf einer kleinen Wanderung im Alpstein unterwegs und gestern haben wir mehrere Spaziergänge unternommen. Das Wetter war zwar grau und bitterkalt, aber wir haben den Herbst trotzdem sehr genossen. Das bunte Laub hellt doch jede Stimmung auf und zudem haben wir noch einige Schätze mit nach Hause genommen und damit gleich unseren Esstisch dekoriert.

Herbstbild_manumanie_1

Herbstbild_manumanie_2

Auf dem Weg von Wasserauen zum Seealpsee hinauf haben wir auch Roman Signers-Kraftwerk-Skulptur gesehen. Der Wasserstrahl im Inneren des roten Kubus trifft mit 24 bar auf eine Sandsteinplatte. Und genau 240 Höhenmeter sind es auch, die Wanderer und Wasser zugleich vom Seealpsee hinunter ins Tal zurücklegen müssen. Die Skulptur markiert einen Ort der Kraft, im eigentlichen wie im metaphorischen Sinn. Sie ist Ausgangs– oder Endpunkt des Skulpturen–Wegs von Roman Signer.

Herbstbild_manumanie_3

Herbstbild_manumanie_4

Herbstbild_manumanie_5

Anhand der Bilder seht ihr ja, wie grau die letzten Tage hier in der Ostschweiz waren. Umso gemütlicher ist es jetzt in der warmen Stube. Ich wünsche euch noch einen wohlig warmen Tag.

Pimp my Ikea Playkitchen

Wenn der Herbst so grau und kalt ist, wie es diese Woche der Fall war, dann wandern meine Gedanken schon zum Winter hin und damit auch zu Weihnachten. Und mit Weihnachten kommt natürlich auch die Frage nach den Geschenken auf. Lotta bekommt von uns zu Weihnachten eine Spielküche.

Es gibt ja wunderschöne und niedliche Spielküchen, z.B. die stylische Variante von Brio oder die niedliche Variante von Vertbaudet. Aber preistechnisch schlägt wohl niemand die Spielküche von Ikea. Bei uns wird es die Variante von Ikea werden. Zuerst gefiel sie mir zwar nicht so sehr, aber auf Pinterest habe ich ganz tolle Ideen gefunden, wie man die Ikea Küche etwas pimpen kann, damit diese individueller aussieht. Und zudem passt sie perfekt in die dafür vorgesehene Nische.

Ikea-Dukti-Hack-1

(Bilder von anchorsandhoney.com / babiekinsmag.com)

Ikea-Dukti-Hack-2

(Bilder von buzzfeed.com / apartementtherapy.com)

Wie unsere Spielküche dann am Schluss aussehen wird, weiss ich zwar noch nicht. Aber mir gefällt vor allem die Nummer 2 mit diesen tollen Metrofliesen-Attrappen. Ist doch der Wahnsinn. Etwas Farbe und eine passende Rückwand müssen auf jeden Fall her. Wenn sie soweit ist, zeige ich euch gerne das Resultat.

Noch weitere Spielküchen-Ideen findet ihr beispielsweise über mein Pinterest-Board.

Das war der September {according to my Instagram Pictures}

Bislang verwöhnt uns der Herbst mit wunderbarem Wetter. Daran könnten wir uns wirklich gewöhnen. Der September zog wieder einmal rasend schnell an uns vorbei. Zu Beginn des Monats durften wir den 1. Geburtstag von unserer kleinen Lotta feiern. Natürlich gab es das erste Mal Kuchen und jede Menge Geschenke. Das Puppenbett und das Hasenmädchen hat sie von uns geschenkt bekommen. Es ware ein aufregender Tag für Lotta, aber auch für uns.

Rueckblick_September_Collage1_manumanie

Nach Lottas Geburtstag ging es weiter mit meinem runden Geburtstag. Und ganz klammheimlich hat auch mein Blog sein 5-jähriges Jubiläum gefeiert. :-)

Im September haben wir zudem viele Spaziergänge unternommen und dabei die schöne Aussicht auf den Bodensee, den Alpstein oder die Stadt genossen. Lotta schläft auch einfach zu gut im Kinderwagen.

Dafür musste ich ein tristes Strohwitwen dasein fristen, während der Lieblingsmann Militärdienst leisten musste. Lotta und ich haben die drei Wochen erfolgreich gewuppt und freuen uns riesig, dass wir jetzt wieder zu dritt sind. Lotta durfte während diesen Wochen auf Papas Kissen schlafen. Und jetzt hat sie ihr eigenes bekommen.

Rueckblick_September_Collage2_manumanie

Lotta durfte etwas in meiner Agenda rumkritzeln und konnte sich noch über verspätete Geburtstagsgeschenke freuen. Vielen Dank liebe Katarina!

Ein Geburtstagsgeschenk von mir hängt jetzt in unserem Büro und beherbergt meine Masking Tapes. Ich bin super happy damit. Und wieder ist etwas vor den kleinen Lotta-Fingerchen sicher ;-)

Unsere Vermieter, welche gleich über uns wohnen, haben eigene Trauben in ihrem Garten. Lotta konnte davon gar nicht genug kriegen. Allerdings findet sie alles was neu ist zuerst lecker. Aber am zweiten oder dritten Tag lässt sie es stehen. Tja!
Rueckblick_September3

Ich hoffe, dass der Oktober genauso schön weitergeht, wie er begonnen hat.

Selbstgemachtes Himbeer-Vanille-Eis von Linda Lomelino

Ich habe es geschafft und am Wochenende das Rezept von Linda Lomelino für Himbeer-Vanille-Eis ausprobiert. Hätte ich vorher gewusst, dass es so easy-peasy ist, hätte ich viel früher selber Glace gemacht. Himbeerglace_manumanie_1 Zutaten:

80 gr Zucker
150 ml Milch
250 ml Rahm
1/2 Tl Vanillepulver
1 Tl Vanilleextrakt oder Wodka
75 gr Himbeeren

Ich habe anstelle von Vanillepulver und Vanilleextrakt einfach Vanillezucker verwendet. Auch bei den Mengenangaben war ich nicht so genau. Ich habe zirka 100 gr Himbeeren zur Masse hinzugefügt.

Zubereitung:

Den Zucker zur Milch geben und unter Rühren auflösen. Rahm, Vanillezucker unterrühren. Die Himbeeren zerdrücken und unter die Eismasse heben oder die ganzen Beeren auf die Eisformen verteilen. Die Eismasse auf die Formen verteilen und etwa eine Stunde tiefkühlen, bis sie ein wenig fest geworden ist. Die Eisstiele einsetzten und das Eis weitere drei bis vier Stunden gefrieren. Himbeerglace_manumanie_2Mit dem Ergebnis bin ich super glücklich. Das Glace ist mega fein und in den Formen von Rosenstein & Söhne sieht es besonders hübsch aus. Die letzte Herausforderung ist es jetzt ein Glace zu schlecken, ohne das es Lotta sieht. :-)

Das war der Januar {according to my Instagram Pictures}

Der Januar hat es gut mit uns gemeint. Er hat uns mit reichlich Schnee und wunderschönem Winterwetter beschenkt. Hach hach, ich muss gleich nochmals nach draussen und das schöne Wetter geniessen. Bis dahin überbrücke ich ein bisschen mit meinen Winterfotos.

rueckblick_februar_manumanie_1

Im Januar hatten wir auch ganz viele tolle Lotta-Momente. Ja, die Kleine findet es zurzeit unheimlich spannend ihre Füsschen zu erkunden. Und schwupps hat sie sich auch gedreht. Sich drehen ist ihr neues Hobby. Im Januar haben wir ausserdem die Taufe von Lotta vorbereitet und unseren Flur mit einem Teppich vom Möbelschweden ausgestattet. Jetzt sieht der riesige Flur ein bisschen wohnlicher aus. :-)

rueckblick_februar_manumanie_2

Im gleichen Stil hat bei uns dann auch der Februar begonnen. Aber davon berichte ich euch im nächsten Monat. :-)

Weihnachtliche Orangenmarmelade

Dieses Jahr bin ich nicht so fleissig im Geschenke machen. Dabei liebe ich es Geschenke zu machen und zu verpacken. Irgendwie fehlte mir einfach die Zeit und Muse. Seit im Hause manumanie aber der Christbaum steht, zieht auch hier die Weihnachtsstimmung langsam ein.

Da sich in der heutigen Zeit die Leute sowieso das Meiste selbst kaufen, wird es immer schwieriger ein passendes Geschenk zu finden. Deshalb verschenke ich gerne Kleinigkeiten aus der Küche. Dieses Jahr habe ich mir in den Kopf gesetzt Orangenmarmelade zu machen. Dabei ist eine weihnachtliche Orangenmarmelade nach einem Rezept von Lecker.de entstanden. Leider ist sie nicht ganz so fest geworden. Wer also das Rezept ebenfalls ausprobieren möchte, empfehle ich etwas mehr Gelierzucker zu verwenden. Ich verschenke sie jetzt einfach mit dem kleinen Hinweis die Marmelade mit dem Löffelchen auf das Brot aufzutragen. :-)Orangenmarmelade_manumanie_1

Eine Geschenkidee von und für Holzhelden

Weihnachtsgeschenke für Männer zu finden, sei es für den Bruder, den Freund oder den Vater, finde ich persönlich extrem schwierig. Aber da hat mit der Lieblingsmann vor ein paar Wochen von den Holzhelden erzählt. Ja genau, Holzhelden. Da musste ich auch zuerst mal genauer hinhören. Aber das hat sich auch gelohnt. Holzhelden ist nämlich ein junges Label aus St. Gallen, welches von zwei Brüdern geführt wird. Sie haben ihre Begeisterung für Holz und für Zeitmesser vereint und eine junge, elegante Uhr aus Holz entwickelt. Und das schöne daran ist, dass jede einzelne Uhr ein Unikat ist. Jedes Holz hat schliesslich seine ganz eigene Maserung.

Diesen Tipp wollte ich natürlich unbedingt an euch weitergeben. Für Alle, die noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk sind. Wenn ihr noch diese Woche bestellt, kommt das Päckchen auch noch rechtzeitig zu euch nach Hause. ;-)

a9e0ba4d65669497c50431ddbde37ecf

Ausserdem könnt ihr mit dem Kauf einer Uhr von Holzhelden helfen, unsere Wälder wieder aufzuforsten. Für jede produzierte Uhr, wird nämlich wieder ein Baum gepflanzt. Eine super Idee finde ich. Zudem werden die Brüder bei der Verarbeitung von der Valida St. Gallen unterstützt. Sozusagen aus der Region und für die Region.

3890591f7cf29399714d94efc0c684fd

Die Uhren sind bereits in zwei Läden erhältlich. Und zwar im Collani Davos in Davos Platz und im GUSTO Shoes&Accessoires in St. Gallen. Natürlich kann man die Uhren aber auch ganz einfach Online bestellen. ;-)958ad36406be45ef76eb0efbfcddf39d

(Alle Bilder via holzhelden.ch)

Mehr Informationen findet ihr unter:

holzhelden GmbH
Rorschacherstrasse 188
9000 St.Gallen
www.holzhelden.ch

1. August Brunch mit leckeren Weggli

AugustWeggen_manumanie_1Der August fängt bei uns in der Schweiz gleich mit unserem Nationalfeiertag an. Das heisst auch, dass wir nicht zur Arbeit müssen. Wenn wir frei haben, nehmen wir es morgens gerne etwas langsamer und gönnen uns ein gemütliches Frühstück. Passend zum 1. August habe ich am Vorabend noch kurz einen Zopfteig vorbereitet und 1. August Weggen gebacken.

AugustWeggen_manumanie_2Dazu gab es selbstgemachte Erbeer-Minz-Konfi nach diesem Rezept {klick}. Hach, am liebsten würde ich jeden Morgen so relaxt beginnen.

AugustWeggen_manumanie_3Am Abend haben wir mit unserer Familie grilliert und Feuerwerk gezündet und natürlich bestaunt. Dazu gab es passend in Rot ein paar Red Velvet Cupcakes. Leider habe ich davon keine Fotos. Aber beim nächsten Mal bestimmt. :-)

Von Goldau nach Brunnen und einmal quer über den Urnersee

Urnersee_manumanie_1

Gestern habe ich euch von unserem Ausflug in den Tierpark Goldau berichtet. Anschliessend ging es allerdings noch weiter und zwar an den wunderschönen Urnersee. Halt gemacht haben wir in Brunnen. Von da aus ging es mit einem Dampfschiff quer über den Urnersee und wieder zurück. Herrlich war es. Das Dampfschiff hiess Schiller und ist in schönstem Jugendstil erbaut.Urnersee_manumanie_3

Urnersee_manumanie_4Auf der Fahrt haben wir einige geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten gesehen. So das Rütli oder die Tellsplatte.

Urnersee_manumanie_5

Urnersee_manumanie_6Die Aussicht und die Farbe des Sees war einfach wunderschön. Man würde nicht denken, dass wir über einen Schweizer See schipperten. Ich finde es sah teilweise aus wie ein norwegischer Fjord. Eine wahnsinns Kulisse.

Urnersee_manumanie_7

Ein Ausflug in den Tierpark

Tierpark_Goldau_manumanie_1Ach, Sommerferien sind schon was tolles. Schade nur, dass sie immer so schnell vorüber gehen. Nach den ersten regnerischen Tagen, haben wir die ersten Sonnenstunden genutzt und sind nach Goldau in den Tierpark gefahren. Das war unser erster Besuch in Goldau.

Tierpark_Goldau_manumanie_2Natürlich lässt sich der Tierpark nicht mit jenen in Schweden vergleichen. Aber er ist ganz hübsch angelegt und vor allem für Kinder ein riesengrosses Paradies.

Tierpark_Goldau_manumanie_3Die Rehe sind sich natürlich an die Menschen gewohnt und können gefüttert und gestreichelt werden. Das freut vor allem die Kleinen sehr. Ein wirklich schöner und gemütlicher Tag durften wir in Goldau verbringen.

Tierpark_Goldau_manumanie_4