Maternity Fashion oder der Versuch modisch auszusehen

Das zweite leidige Thema in der Schwangerschaft ist die Mode. Trotz grösser werdendem Bauch und Brüsten und breiteren Hüften möchte man sich modisch anziehen und chic fühlen. Was nicht immer leicht ist, wenn zum einen den ganzen Tag stylish angezogene, Grösse 36 tragende, hübsche junge Frauen begegnen. Und zum anderen ist St. Gallen, was Umstandsmode anbelangt, absolutes Brachland.

d51a0c2660a43bf5ad25b3056b0c350e

{Bild via My chic bump}

Jaja, natürlich gibt es H&M. Die haben auch wirklich gute und sehr bequeme Jeans. Aber findet mal einen BH, der grösser als 85B ist, oder ein Tshirt, das nicht so gross wie ein Zelt ist. Da wird es schon schwieriger. Natürlich gibt es auch ein paar (und zwar nur ein paar) Kleider auf Zalando. Aber das ewige Leid mit Zalando ist eben, dass sie nicht immer alle Grössen vorrätig haben. Zwei Tshirts und ein Kleid konnte ich trotzdem ergattern. Der Rest war vergriffen oder einfach nicht mein Geschmack.

a7a385b7bb7a2a3ae3639384f76afb77

{Bild via Polyvore}

Der zweite Online-Shop, bei dem ich schon bestellt habe, ist Verbaudet. Verbaudet gehört zur La Redoute Clique und ist mir daher schon etwas sympathischer. Hier habe ich auch endlich bequeme Unterwäsche gefunden. Ansonsten ist es eben schwierig. Die meisten Umstandskleider sind für riesige Kugelbäuche ausgelegt. Doch für die ganzen Monate dazwischen gibt es nicht viel.

4dd1a6286ccf0ff892bc468639b3e9a0

{Bild via The Daybook}

Mit anderen Online-Shops wie Asos oder Topshop verhält es sich schwieriger, da es keine Schweizer Shops sind. Da hat man dann wieder das Problem mit den Retouren oder den Grössen. Aaaaah, ich brauche dringend Hilfe.

Auf Pinterest habe ich mir schon Mal einige Ideen auf dem Board Pregnancy gespeichert. Ist wohl das Beste wenn ich nach wenigen, aber gut kombinierbaren Teilen Ausschau halte.

58508ca7bb09553caf3d7012710f884a

{Bild via Pinterest}

Und nach dem Umzug möchte ich unbedingt mal in den rundum Shop nach Winterthur fahren. Vielleicht finde ich da mein langersehntes Maxi-Kleid. Habt ihr noch weitere Shop-Tipps für mich?

Pflegeprodukte für die Mama-in-spe

Heute stelle ich euch meine liebsten Pflegeprodukte für werdende Mamas vor. Man hört ja allerhand Schauermärchen von Schwangerschaftsstreifen und Co. Manche sagen, dass dagegen gar nichts hilft, andere schwören auf bestimmte Öle. Ich denke, das muss jeder für sich entscheiden.  Man kümmert sich jetzt sowieso etwas aufmerksamer um den eigenen Körper und die Haut. Es wird eingerieben und geölt was das Zeug hält. Während ich vorher nur selten eine Körperlotion verwendet habe, muss ich mich jetzt mindestens einmal täglich einschmieren. Lustigerweise ist vor allem die Haut an meinen Armen trockener geworden. Aber ich habe das Gefühl, dass sich das jede Woche verändert.

Als erstes wurde mir das Pflegeöl von frei empfohlen. Habe ich auch gekauft und verwendet und ist bereits leer. Doch ich bin einfach nicht so der ölige Typ. Ich finde es unangenehm, wenn man dann zufällig drankommt und jedesmal fettige Finger hat. Ganz zu schweigen von den Kleidern. Über einen Blog habe ich von den Produkten von mama mio erfahren. Glücklicherweise gibt es die Produkte auch in der Schweiz zu kaufen. Man kann sie ganz bequem im Online-Shop von Las Perlitas bestellen oder natürlich bei Ihnen direkt im Ladengeschäft in Zürich erwerben. Die Produkte sind etwas teurer, aber ich bin bis jetzt sehr zufrieden.

Für den Anfang habe ich mir das Lucky Legs, das Pregnancy Boob Tube und The Tummy Rub Butter gekauft. The Tummy Rub Butter soll vor Dehnungsstreifen schützen und mildert das Spannungsgefühl im Bauch. Es ist schon fast leer. Das spricht wohl für sich.

MamaMio_1

Das Pregnancy Boob Tube habe ich noch sehr wenig verwendet. Da ich noch eine Mandelöl-Creme verwende, die ich von meiner Ärztin erhalten habe,

MamaMio_2

Das Lucky Legs habe ich mir vor allem im Hinblick auf die immer wärmer werdende Temperaturen gekauft. Ich habe es bereits einmal ausprobiert. Die Lotion enthält viele Glitzerpartikel und ausserdem eine Menge Menthol-Zeugs. Anschliessendes Händewachsen ist dringend empfohlen. Auf jeden Fall kühlt das Gel wirklich sehr. Ich hatte am Schluss sogar so kalt, dass ich mit einem Pullover schlafen gehen musste. :-) Hoffentlich bringt es die Entspannung auch im Sommer!

MamaMio_3Und ganz nach meinem Motto – „nützts nünt, schadts nünt“ – schmiere ich mich weiterhin fleissig damit ein. :-)